Dansk Generalsekretariat

+49 (0) 461 14408-0

info@syfo.de

Struktur

Die Minderheit ist dezentral organisiert. Das heißt, es gibt keine überordnete Organisation in der alles zusammengefasst ist. Stattdessen gibt es mehrere kleine und größere Organisationen, die jeweils verschiedene Bereiche abdecken.

Die dänischen Organisationen in Südschleswig arbeiten zwar zusammen, aber sie sind jeweils selbstständig und haben jeweils eigene demokratische Strukturen.

Einer der Hauptorganisationen ist der SSF (Sydslesvigsk Forening/Südschleswigscher Verein), der für die kulturelle und für die minderheitenpolitische Arbeit steht. Eine andere Organisation ist der dänische Schulverein, der unter anderem dänische Schulen, Kindergärten, Krippen und Schullandheime betreibt.

Die dänischen vereine mit Freizeitangeboten, wie beispielsweise die dänischen Pfadfinder, die Sportvereine und Jugendklubs, sind organisiert im Dachverband SdU (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger/Südschleswigs dänischen Jugendvereine). Die parteipolitische Arbeit in den Kreisen, Städten, Ämtern, Parlamenten regelt der SSW (Sydslesvigsk Vælgerforening/Südschleswigscher Wählerverband).

Hinzu kommen noch zahlreiche andere Vereine und Organisationen, die jeweils und gemeinsam dafür sorgen, dass die Mitglieder der Minderheit in ihrer Region leben können – und trotzdem an der Sprache und Kultur festhalten können.

Mehr über den einzelnen Organisationen